Implantat besser als eine Brücke? Zahnärztin Gudrun Schwandt berät Sie gern!

Implantat vs. Brücke

Implantat

Implantat

Das hängt davon ab! Zunächst vom Zustand der lückenbegrenzenden Zähne. Sind diese bereits stark gefüllt oder sogar schon überkront, zieht die Brücke mit dem Implantat gleich. Für eine Brücke müssen die Nachbarzähne abgeschliffen werden. Sind schon Kronen vorhanden bedeutet dies, dass man keine oder sehr wenig gesunde Zahnsubstanz abschleifen muss.

Ein Zahn mit kleinen Füllungen oder ein vollends gesunder Zahn verliert beim Beschliefen für eine Krone oder um eine Brücke aufzunehmen einen Großteil seiner äußeren Schicht. Das bedeutet nicht nur einen Verlust an wertvoller Stabilität sondern kann auch zu Reizungen des Zahnnervs führen was dann eine Wurzelbehandlung notwendig macht.  Hier ist ein Implantat empfehlenswert.

Beide Arten von Zahnersatz müssen zu Hause gründlichst mit Zahnseide und Interdentalraumbürsten gepflegt werden. Bei einer Implantatversorgung kann, wie bei den natürlichen Zähnen auch, jeder Zahnzwischenraum erreicht werden. Ist die Lücke mit einer Brücke geschlossen, so muss unter dem lückenschließenden Anteil durchgefädelt werden. Das kann, abhängig von der eigenen Geschicklichkeit, vor allem im Seitenzahngebiet zum Geduldsspiel werden.

Implantate werden während einer Operation unter örtlicher Betäubung in den Kieferknochen eingesetzt. Anschließend müssen sie in den Knochen einheilen und können je nach Situation nach 3 bis 6 Monaten mit Kronen versorgt werden. Grundsätzlich dauert es somit etwas länger, eine Lücke mit einem Implantat bzw. einer Implantatkrone zu schließen.

Eine Brücke kann innerhalb von ca. zwei Wochen angepasst und eingesetzt werden.

Risiken

Letztlich müssen der Gesundheitszustand, das Alter aber auch der Lebenswandel des Patienten mit in die Entscheidung für eine Therapievariante einfließen. Insbesondere die Einnahme von bestimmten Medikamenten können das Einheilen von Implantaten erschweren. Bei Rauchern sinkt die Prognose für eine lange Stabilität von Implantaten im Knochen jedoch ist es kein Grund nicht zu implantieren – vielleicht aber ein sehr guter Grund das Rauchen aufzugeben.

Zu einer empfehlenswerten Art Ihre Zahnlücke zu versorgen berät Sie Ihr Zahnarzt in Leipzig gern!

Zahnärztin Gudrun Schwandt
Curriculum Implantologie der Deutschen Gesellschaft für Implantologie
https://www.dginet.de/web/dgi/home



Impressum

Zahnarztpraxis im Musikviertel | Zahnärztin Gudrun Schwandt | Lampestr. 1 | 04107 Leipzig | E-Mail
Gudrun Schwandt Telefon: 0341 - 96 12 44 8